Zollinger Radsportreisen - Stella del Garda

Stella del Garda

Sternfahrt am Garda See

Lake’n’Roll im Garda Trentino

Die Region am Gardasee fasziniert mit ihrer landschaftlichen Vielfalt. Wir machen 5 Sternfahrten im Wechselspiel von kühler Bergluft & mild mediterraner Brise aus dem Süden.

28. Mai –  04. Juni 2022

Samstag, 28. Mai 2022

Anreise: Baar – Desenzano del Garda

Wir fahren am Morgen gemeinsam mit dem Bus an den Gardasee, wo wir am Nachmittag eintreffen werden. Desenzano ist ein modernes, lebhaftes Städtchen am südwestlichen Ende des Gardasees. Schöne Einkaufsstrassen, ein malerischer Hafen und der Wochenmarkt sind Italianità pur. Vom Hotel aus werden täglich die Highlights der Region Gardasee erkundet.

Sonntag, 29. Mai 2022

Etappe 1 – Rundkurs Ponte di Pontenove 108 km / 780 Hm

Auf der ersten Etappe radeln wir gemütlich durch die Region der Moränenhügel, die mit natürlicher und landschaftlicher Schönheit besticht.

Unsere Einrolletappe führt uns durch das weniger bekannte Hinterland des südlichen Gardasees. Zuerst fahren wir von Desenzano in Richtung Castellaro Lagusello, ein mittelalterliches Städtchen – sehr gut erhalten und historisch wertvoll. Es soll eines der schönsten Borghi Italiens sein – schauen wir mal..

Wir fahren weiter über Moränenhügel und durch wunderschöne Weinberge ins Mincio-Tal. Von Valeggio sul Mincio fahren wir ein Stück dem türkisfarbenen Fluss Mincio entlang durch liebliche Hügellandschaften.

Wir passieren viele kleine Städtchen, so unter anderem auch die Stadt Castiglione delle Stiviere, die einen engen Bezug zu Henri Dunant und zur Geschichte des Roten Kreuzes hat im Zusammenhang mit der Schlacht von Solferino im 1859.

Übrigens – die Moränenhügel gehen auf die Zeit der letzten beiden Eiszeiten zurück, als der Gardasee nichts weiter als ein riesiger Gletscher war und seine extremen Zungen, wie die Finger einer mächtigen Hand, in einer langsamen Bewegung Felsen, Steine, Lehm und Schlamm ins Tal schoben und an seinen Rändern ablagerten.

Unterwegs nehmen wir viele sanfte Hügel mit, bis wir es gegen Schluss wieder gemütlich runter an den Gardasee rollen lassen. Am See lassen wir den ersten Tag bei einem erfrischenden Getränk und mit unseren Eindrücken ausklingen.

Montag, 30. Mai 2022

Etappe 2 – Verona-Runde  124 km / 770 Hm

Heute folgen wir dem Gardasee bis Lazise. Von da geht es ins Landesinnere durch die Weinanbaugebiete bis in die Stadt Verona, wo wir unser Mittagessen direkt vor der grossen Arena geniessen werden. Unser Rückweg führt uns wieder vorbei an historischen Dörfern, Weinreben und netten Menschen. Als Rennrad-Highlight fahren wir einen Teil der Strade Bianche und fühlen uns für kurze Zeit wie ein Rennrad-Profi. La vita è bella!

Dienstag, 31. Mai 2022

Etappe 3a und 3b – Berge und Salò   84km oder 116km / 1’330 Hm oder 2’210 Hm

Heute haben unsere Gäste die Wahl der Qual:

Die einen sind im edlen Hinterland der Villen und Gärten – im Valtènesi – unterwegs am Südwestufer des Gardasees. Zwischen den kleinen Dörfern – zum Teil in herrlicher Panoramalage – sind viele historische Villen und bunte Gartensiedlungen zu finden, die ein ruheliebendes Geniesserpublikum aber auch uns Rennradfahrer locken. Wir fahren bis nach Salò, ein elegantes, lebendiges Städtchen, das trotz seiner Reize nicht sehr touristisch ist und sich eine sehr authentische Atmosphäre bewahrt hat. Von da geht es  alles dem Gardasee entlang zurück zum Hotel.

Die andere Gruppe folgt dem Gardasee bis an sein «Ende» nach Salò (wie oben erwähnt). Von hier fahren wir ins Hinterland in die «Berge» bis zum Idrosee, der abgeschirmt ist von den Bergausläufern der Dolomiten. Keine Angst, wir lassen es unterwegs moderat angehen, denn in dieser Region gibt es jede Menge richtig steiler Aufstiege. Über die Gardaseeberge via Capovalle fahren wir von Idro durch das Val di Valvestino nach Gargnano am Gardasee. Die Strecke entlang dem Lago di Valvestino, einem künstlich fjordartigen Stausee, die kurvenreiche Bergstrasse sowie die vielen wunderschönen Strecken fernab des Verkehrs fahren werden wir geniessen.

Mittwoch, 1. Juni 2022

Wohlverdienter (Un-)Ruhetag zur freien Verfügung

Donnerstag, 2. Juni 2022

Etappe 4 – Tour nach Mantua   130 km / 370 Hm

Heute geht es direkt in die entgegengesetzte Richtung vorbei an Sirminione ins schmucke Städtchen Peschiere del Garda, wo wir uns auf jeden Fall einen schönen Capuccino mit Seeblick und Touristenbeobachtung gönnen. Ab hier folgen wir am Wasser entlang dem Canale Seriola mit einem sehr unerwarteten Abstecher in einen Bayrischen Biergarten 😊. In Mantova überqueren wir den gleichnamigen See und gönnen uns eine Besichtigung dieser schmucken, mittelalterlichen Provinzhauptstadt, die ein ganz eigenes Flair hat. Der weitere Weg führt uns mitten durch das riesige Weinanbaugebiet vorbei an kleinen Dörfern und Städtchen. Eine Runde für Geniesserinnen und Geniesser.

Freitag, 3. Juni 2022

Etappe 5 – Schlussrunde nach Riva del Garda   102 km / 1’430 Hm

Wer heute nicht dabei ist, ist selber schuld 😊. Wir fahren alles entlang dem Gardasee bis ans nördliche Ende des Sees ins schöne Städtchen Riva! Hier beginnt bereits das Trentino und die Berge verändern auch das Klima. Mit dem Schiff geht’s über den Gardasee gemütlich zurück nach Desenzano. Sicher werden wir uns über den Perspektivenwechsel freuen, wenn wir vom Wasser her diese wunderschöne Gegend bestaunen dürfen.

Samstag, 4. Juni 2022

Heimreise: Desenzano del Garda – Baar

Mit dem Bus fahren wir zurück in die Schweiz und nehmen ausser unserem Gepäck und den Rädern bestimmt einen ganzen Strauss voller wunderschönen Reiseerinnerungen mit nach Hause.

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer in einem ausgesuchten Hotel, Basis Halbpension
  • Welcome-Drink und Begrüssung
  • Geführte Touren in kleinen Gruppen
  • Geschulte Guides mit Notfallsets
  • Betreuung durch das Zollinger Radsport-Team
  • Tourentrikot der Marke Bergfloh als Erinnerung an die Tour (kann nicht gekauft werden)
  • Zollinger Radsportreisen Getränkebidon
  • Getränke unterwegs
  • Mittagessen unterwegs
  • Ausführliche Reisedokumentation mit allen Details Ihrer Radsportferien
  • Notfallkarte mit allen wichtigen Telefonnummern
  • Möglichkeit zur Miete eines Mietrades der Topmarke «Storck» – Spitzenräder bis zu CHF 10’000 VP mietbar.
  • Kauf ihres Mietrennrades ist möglich
  • Fotos der ganzen Reise in elektronischer Form zum Download
  • Erinnerungsgeschenk
  • Gepäcktransport

Preis ab Baar:

CHF 1’950.00 /  EUR zum Tageskurs exkl. Busfahrt Baar – Desenzano del Garda – Baar

Fitness Gruppen 1–3

Leistungsniveau: Fitness- und Sportgruppen, jeder kann sein Tempo fahren. Wir empfehlen ein gutes Training im Vorfeld. Unser ZRR-Begleitbus mit Einstiegsmöglichkeiten begleitet uns die ganze Woche. Routenänderungen bleiben vorbehalten.

Nadine Rüesch & Bruno Schulze        Hans Peter Frank

Wir bieten Ihnen für unsere Rund-, Fern- und Sternfahrten unsere hochwertigen Rennräder der Edelmarke Storck an. Unsere Mieträder sind mit Look- oder SPD-Pedalen ausgerüstet. Bitte bringen Sie andere Pedalsysteme mit.

Wer nicht auf seinen gewohnten Sitzkomfort verzichten möchte, bringt seinen Sattel mit. Wir sorgen dafür, dass die Räder unterwegs sicher versorgt sind.

Lesen Sie mehr Infos hier

Der grösste See Italiens zählt zu den beliebtesten Reisezielen von Rennradfahrern. Die von Gegensätzen geprägte Landschaft bietet Rennradfahrern alles, was ihr Herz begehrt. Auf den Rennradtouren am Gardasee fahren wir auch immer wieder an blühenden Zitronen- und Olivenbäumen vorbei. Dank der milden Temperaturen im Frühjahr können wir hier schon Ende Mai wunderbar in die Rennradsaison starten. Das machen sich übrigens auch  viele Profisportler zu Nutze, um sich hier fit für die Saison zu machen.

Spektakulär ist die mediterrane Szenerie, die vom Wasser über steile Berghänge bis in den blauen Himmel reicht und für uns Rennradfahrer Outdoor-Feeling pur verheisst. Hier wetteifern unsere sportlichen Abenteuer und genussvolle Momente um die Gunst unserer Radsportgäste, denn Bella Italia kommt immer auch kulinarisch daher, in Ortschaften, die von lebendiger Kultur erzählen.

Gute Strassen bieten eine tolle Möglichkeit langer Trainingseinheiten für alle Teilnehmer – ob gemütlich – oder etwas zügiger.

 

 

Sternfahrt – kein Kofferpacken

Unsere Sternfahrten mit Startpunkt von nur einem Hotel ist die perfekte Wahl für entspannte Radsportferien und kombiniert den Komfort der Unterkunft mit unseren tollen Radausfahrten. Das bietet viel Bequemlichkeit: kein ständiges Ein- und Auspacken – nur Radfahren und Erholung pur. Einmal am Zielort angekommen, packen Sie erst wieder die Koffer, wenn die Heimreise ansteht.

Unsere Gäste bestimmen selbst, ob sie lieber mal einen Tag am See oder in der Stadt verbringen, um lustvoll zu faulenzen oder sich den Ort selbst noch intensiver anzuschauen.

Auf die Auswahl eines guten Hotels, das unseren Gästen viele Annehmlichkeiten bietet, legen wir viel Wert. Schliesslich sind sie da vorübergehend zuhause und unternehmen von hier aus die einzelnen Sternfahrten. Es ist uns ein Anliegen, dass wir alle abends nach einer wunderschönen Tour gerne dorthin zurückkehren.