Zollinger Radsportreisen GmbH

Schutzengelstrasse 57
CH-6340 Baar

info@zollingerradsportreisen.com
www.zollingerradsportreisen.com

Telefon CH: 041 510 04 10
Telefon DE: 0228 929 39 008


Strapaz 1000

    5. - 12. Juni 2021
  
Offertenanfrage

DIE Trainingswoche: Kurbeln bis die Kolben glühn

Um auch bei eingeschränktem Reiseradius lässige Radsportreisen mit unseren Gästen unternehmen zu können, haben wir den Fokus noch mehr auf die Schweiz gelegt und präsentieren unsere STRAPAZ 1000 – eine Tour Zollinger pur ! Die Routenführung verspricht eine spannende Kombination von Alpenpässen, eine abwechslungsreiche Trainingswoche mit vielen intensiven Einheiten und gleichzeitig ein weiteres unvergessliches Rad-Erlebnis – attraktiv für jeden Leistungssportler mit Biss, Ausdauer, Kraft und Leidenschaft. Wir steuern viele schöne und sehenswerte Ziele an, die unsere Heimat uns Sportradlern zu bieten hat.

Etappenplan

Anreise + Etappe 1:  Samstag, 5. Juni 2021 (127 km / 1580 Hm)
Baar – Burgdorf
Nach der Begrüssung locken bereits die ersten über 100 Kilometer unser Strapaz 1000 und wir merken rasch, dass es sich um keine Feierabendrunde handelt. Via Seetal und entlang des Sempachersees steuern wir das Emmental und quer durch den Napf die Lüdernalp an. Auf der Strecke von Langnau i.E. nach Burgdorf der Emme entlang präsentiert sich uns ein intimes Portrait dieses Schweizerischen Sehnsuchtsraumes mit Kühen, riesigen Bauernhäusern und einer Landschaft mit einzigartiger Entspannungswirkung. Diese spüren wir dann hoffentlich auch bei unserer Ankunft in der stolzen Stadt Burgdorf.

Etappe 2: Sonntag, 6. Juni 2021 (145 km / 1’380 Hm)
Burgdorf – Lucens
Wir verlassen die hügelige Bauernlandschaft und fahren durch das Limpachtal, entlang des Bucheggberges und via das solothurnische Schnottwil nach Biel am Fusse des Jura. Von dort erleben wir eine Drei-Seen-Tour mit der ganzen Vielfalt des Seelandes. Vorbei am Ostufer des Bielersees und des Westufers des Murtensees fahren wir ab dem mittelalterlichen Städtchen Estavayer-le-Lac dem Neuenburgersee entlang bis nach Yverdon-les-Bains. Unsere 2. wohlverdiente Nachtruhe gönnen wir uns in Lucens im mittleren Broyetal des östlichen Waadtländer Mittelandes.

Etappe 3: Montag, 7. Juni 2021 (126 km / 2’130 Hm)
Lucens – Les Diablerets
Unser heutiges Ziel ist Les Diablerets – es geht hoch hinaus. Zuerst fahren wir uns durch die harmonische Landschaft um den Greyerzersee, den landschaftlich schönsten und mit 13.5 km längsten Stausee der Schweiz, warm.

Am Freiburger Städtchen Greyerz und am Lac du Vernex vorbei, der die Saane unterhalb des malerischen Bergdorfes Rossinière staut, fahren wir hoch nach Château-d’Oex, dem Hauptort der ländlichen Waadtländer Ferienregion des Pays d’Enhaut. In Gstaad im Saanenland folgt der 2. Teil der heutigen Etappe. Wir folgen dem Radweg bis kurz vor Feutersoey; der perfekte Abschnitt, um den herannahenden Alpenhauptkamm zu bewundern. Danach geht es auf der Hauptstrasse weiter bis zum Col du Pillon auf 1’546 m. Von Gsteig aus führt die Strasse entlang der hohen Gipfel hinauf zur Passhöhe. Schon von weitem ist die Seilbahn des Glacier 3000 zu sehen. Der Abstieg nach Les Diablerets auf 1200 müM ist dann rasant.

Etappe 4: Dienstag, 8. Juni 2021 (134 km / 860 Hm)
Les Diablerets – Brig
Wir verlassen die Hochburg des Abenteuersports im Herzen der Waadtländer Alpen via Ormont-Tal bis runter nach Aigle im unteren Rhonetal, inmitten von Weinbergen. Wir fahren ans Rhoneknie im Unterwallis nach Martigny und radeln das Wallis hinauf via Hauptort des Kantons Wallis nach Brig im sonnigen Oberwallis, wo wir ruhig und zentral im Jugendstil-Hotel übernachten.

Etappe 5: Mittwoch, 9. Juni 2021 (103 km / 2’860 Hm)
Brig – Airolo
Bereit für grosse Taten? Auf dem Furkapass, einem der imposantesten und mit 2’431 müM höchsten Schweizer Alpenpässe geniessen wir das einzigartige Bergpanorama, bevor wir ab Hospental den zweiten Anstieg auf den Gotthardpass, die Wasserscheide Mittelmeer-Nordsee, in Angriff nehmen. Wir übernachten am südlichen Fuss des Gotthardpasses in Airolo

Etappe 6: Donnerstag, 10. Juni 2021 (ca. 161 km / 2’600 Hm)
Airolo – Chur
Durch die Leventina und dem Ticino entlang dringen wird in den Süden vor bis nach Biasca zum Eingang ins Bleniotal. Von Olivone auf 900 müM im oberen Valle di Blenio geht’s nun in die Waden, bis wir den Passo del Lucomagno auf 1’914 müM erreichen. Danach folgt die Sausefahrt nach Disentis/Mustér in der Surselva. Dem Vorderrhein entlang vorbei an verträumten Dörfern und via dem Sonnenplateau Flims-Laax-Falera hoch über der Rheinschlucht erreichen wir die älteste Stadt der Schweiz, Chur.

Etappe 7: Freitag, 11. Juni 2021 (136 km / 1’050 Hm)
Chur – Brunnen
Durch das St. Galler Rheintal und das Heidiland fahren wir die Churfirsten im Blick via Bad Ragaz und Sargans mit seinem markanten Schloss an den Walensee, am Fusse des Kerenzerberges. Zwischen stotzigen Berghängen, die wir uns allerdings ersparen, liegt Näfels. Durch das Glarner Unterland passieren wir Niederurnen und später die kleine St. Galler Gemeinde Schmerikon an wunderschöner Seelage am oberen Ende des Zürichsees. Es lockt nun die Rosenstadt Rapperswil und der Seedamm. Vorbei am Hochmoor Rothenthurm und an Sattel zieht es uns ans nächste Seeufer nach Brunnen am Vierwaldstättersee. Der Ort und die Umgebung von Brunnen sind geschichtsträchtig und auch für uns geht dieser Ort heute Abend in die Geschichte ein: Potztuusig – wir haben die Strapaz 1000 fast geschafft.

Etappe 8: Samstag, 12. Juni 2021 (68 km / 550 Hm)
Brunnen – Baar
Diese eher gemütliche Schlussetappe haben wir uns verdient! Dem Südhang der Rigi entlang, der Riviera der Innerschweiz, über Vitznau, Weggis und Küssnacht a.R. fahren wir immer mit Blick auf ein eindrückliches Bergpanorama bis nach Luzern. Jetzt folgen wir noch dem Rontal bis an den Zugersee und von Zug zurück an den Ausgangsort Baar. Geschafft!

Unsere Leistungen

  • Übernachtungen im Doppelzimmer in guten, ausgesuchten Hotels, Basis HP (Einzelzimmer auf Anfrage) und auf unsere Bedürfnisse abgestimmte Nachtessen
  • Welcome-Drink und Begrüssung
  • Geführte Tour in zwei unterschiedlichen Stärkeklassen
  • Betreuung durch das Zollinger Radsport-Team
  • Begleitfahrzeug mit kostenlosen Sportgetränken für unterwegs
  • Einstieg in Begleitfahrzeug jederzeit möglich
  • Zollinger Radsportreisen Getränkebidon
  • Ausführliche Reisedokumentation mit allen Details der Strapaz 1000
  • Notfallkarte mit allen wichtigen Telefonnummern
  • Möglichkeit zum Kauf Ihres Mietrennrades
  • Fotos der ganzen Reise in elektronischer Form zum Download
  • Erinnerungsgeschenk
  • Gepäcktransport

 Ihre Tourenleitung

 Bruno Schulze und Mäge Frey

Preis

CHF 2’100.00  / EUR auf Anfrage (Anreise nach Baar individuell)

Ihre Investition

  • Die Anreise erfolgt individuell (Parkplatz gegen Gebühr)
  • Gute Kondition und Durchhaltewillen
  • Leidenschaft, Pässe zu fahren
  • Mut, die Komfortzone zu verlassen
  • Motivation, seine Grenzen auszuloten

Reisedetails

  • Durchführung ab 10 Teilnehmenden
  • Allfällige (z.B. witterungsbedingte) Änderungen der Routen sind vorbehalten
  • Mitnahme des eigenen Rennrads möglich, zzgl. Servicepaket (CHF 30.00/EUR 25.00)

 Fitnessgruppe 1-2 

Pace 1: 25-27 km/h

Pace 2: 23-25 km/h

Sportgruppe

Pace: 27-30+ (je nach Gruppe)

Patrick Müller

Bruno Schulze

Markus Frey 

Rundum sorglos auf Entdeckungsreise

Erfahrene Tourenleiter führen Sie in verschiedenen Stärkeklassen umsichtig von Etappe zu Etappe. Auf allen Touren steht ein versierter Mechaniker mit Ersatzmaterial sowie Waschmaterial zur Verfügung. Ein Begleitbus transportiert das Gepäck. Ein zweiter Bus transportiert persönliche Kleider, Fotoapparate usw. sowie Verpflegung, Getränke und Ersatzmaterial.

Mieträder

Wenn Sie nicht Ihr eigenes Velo mitbringen möchten, bieten wir für die Rund- und Fernfahrten hochwertige Rennräder der Edelmarke Storck an. Unsere Räder sind mit Look- oder SPD-Pedalen ausgerüstet. Bitte bringen Sie andere Pedalsysteme mit. Wer nicht auf seinen gewohnten Sitzkomfort verzichten möchte, bringt seinen Sattel mit. Buchen Sie bei eigenem Rennrad das Servicepaket für CHF 30.– dazu. Wir übernachten in ausgesuchten Hotels mit Halbpension. Bitte haben Sie Verständnis, dass auf den Touren nicht immer genügend Einzelzimmer verfügbar sind. Wir sorgen dafür, dass die Räder sicher versorgt sind.

Leistungen auf allen Touren:

  • Kompetente Reiseleitung
  • Geführte Touren in kleinen Gruppen
  • Touren in verschiedenen Stärkeklassen
  • Begleitfahrzeug für Tagesgepäck
  • Einsteigemöglichkeit während den Etappen
  • Fahrradtransport mit Begleitbus
  • Transfers
  • Trikot, Abschiedsgeschenk und eine ZRR Trinkflasche

Unsere Partner