Algarve Tour 2020

 

15 Reisefreudige sind am Samstag. 12. September 2020 aufgebrochen nach Portugal in die Algarve – zu einer weiteren Top-Tour von Zollinger! Die Vorfreude unserer Gäste war riesig, in diesem aussergewöhnlichen Jahr doch noch die Radsportferien in der Algarve in Angriff nehmen zu können. Wir tun mit Sicherheit alles für das Rundum Sorglospaket. Allen Gästen wünschen wir eine gute Reise und wunderbare Veloerlebnisse mit dem Tourenleiter Patrick Müller und Guide Isabelle Michel Müller. Los geht’s …

1. Tag: Samstag, 12. September 2020 / Zürich – Faro (Anreise)

Die Algarve, die südlichste Provinz Portugals, ist seit Jahrzehnten vor allem wegen ihrer besonderen Landschaft mit stark zerklüfteten Steilküsten, aber auch wegen der grossartigen Natur im Hinterland bekannt. Die Vielfalt, die wir euch auf dieser Reise präsentieren, könnte nicht grösser sein: von bizarrer Felsküste und Naturpark mit Wattflächen und Salzmarschen über liebliches fruchtbares Hügelland zwischen Serra und Küste bis zur grünen Flusslandschaft und kargen Bergregionen.

Heute machen wir uns auf in die Algarve und freuen uns, 8 Reisetage mit wunderschönen Radtouren durch fantastische Landschaften und schmucke Dörfer und Städten zu erleben.

Freuen Sie sich auf die täglichen Reiseberichte und Fotos von Patrick & Isabelle – sie werden fortlaufend eingefügt:

Sonntag, 13. September 2020 / 1. Etappe – 104 km, 1130 Hm

DIE WILDE WESTKÜSTE BIS ZUM SÜDWESTLICHSTEN PUNKT EUROPAS

Etwas müde von der gestrigen langen Reise und dennoch voller Vorfreude starteten wir zu dieser wunderschönen Etappe.

Das Gebiet der Costa Vincentina ist einfach nur zum staunen und zu bewundern. Louis unser lokale Guide zauberte uns ein Mittagessen auf den Tisch, das alle Gäste nur zum loben zwang, einfach grandios. Weiter ging es an den südwestlichsten Punkt Europas mit den eindrucksvollen Steilküsten. Zum Schluss auf abgelegenen Wegen zurück ins Hotel. Und so endet ein weiterer wunderschöner Tag mit #zollingerradsportreisen.
Es Grüsst euch das ZRR Team / Isabelle, Luis & Patrick

Montag, 14. September 2020 / 2. Etappe – 110 km, 1810 Hm

TOP OF ALGARVE – ZUM HÖCHSTEN PUNKT DER ALGARVE

Mit grosser Anspannung wurde die heutige Etappe gestartet. Warum Anspannung, genau.. es stand die Königsetappe auf dem Programm, welche ihren nahmen alle Ehre machte!

Das wunderschöne sehr wellige Hinterland hatte es bereits in sich bevor es dann so richtig los ging! Rampen bis 22% mussten erklommen werden! Jeder trat in die Pedale was das Zeug hielt und war sichtlich erleichtert auf Foia dem höchsten Punkt der Algarve angekommen zu sein. Herzliche Gratulation allen für diese Leistung!
Nach dem Mittagessen folgten 40 km, welche einfach nur ein Genuss auf Erden war. Lange, flowige Abfahrten und eine Landschaft vom Feinsten. Und mit diesen Hammer Eindrücken endet auch diese Etappe.
Es grüsst euch, euer ZRR Team

Dienstag, 15. September 2020 / 3. Etappe – 108 km, 1120 Hm

EIN TRAUM FÜR JEDES RADFAHRER-HERZ: LAGOS – PECHÃO

Heute verabschiedeten wir uns von Lagos mit dem Etappenziel Faro.Eigentlich gibt es auf der heutigen Etappe nicht viel anderes zu sagen, als dass diese Etappe einfach nur ein Traum war und alle Radsportherzen öffnete. Von A-Z begleitete uns eine Vielfalt an Düften wie Orangen, Zitronen, Minzplantagen, Pinien und Eukalyptus und dazu eine Landschaft zum Träumen.
Und so lassen wir diesen wunderschönen Tag bei Wein und Bier ausklingen 😊, euer ZRR Team, Isabelle, Luis & Patrick

 

Mittwoch, 16. September 2020 / 3. Etappe – 73 km, 770 Hm

ÜBERRASCHUNG GELUNGEN! TAVIRA – Sta CATARINA – SÃO BRÁS DE ALPORTEL

Die heutige Etappe ging ganz gemächlich los und nach 10km gab es bereits den ersten Halt, denn die Besichtigung & Tasting von Olivenöl standen auf dem Programm. In Moncarapacho durften wir Olivenöle unterschiedlicher Fruchtigkeit, Bitterkeit und Pfefferigkeit degustieren und die Mühle sowie uralte Olivenbäume besichtigen. Das Olivenöl, wichtiger Bestandteil der mediterranen Ernährung, schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch sehr gesund und wird durchaus schon zum Frühstück empfohlen – wir waren also nicht zu früh dran. Mit vielen Impressionen gings dann weiter nach Tavira, wo eine Überraschung auf die Gäste wartete!  Wir durften auf der örtlichen offenen Rennbahn ein paar Runden drehen. Ein Erlebnis, welches unvergesslich in Erinnerung bleiben wird. Anschliessend fuhren wir auf welligem Gelände zurück zum Hotel.
Und so endet auch dieser wunderschöne Tag in der Algarve 😊. Euer ZRR TEAM

Donnerstag, 17. September 2020 / 4. Etappe – 103 km, 1680 Hm

UND ER KAM … SÃO BRAS – CACHOPO – ALCARIA CUME – Sta CATARINA

Heute stand das traumhafte Hinterland auf dem Programm. Mit grosser Vorfreude gings gleich zu Beginn in die ersten Steigungen und es war richtig tüppig aber doch sehr angenehm warm. Kurz vor dem ersten Kaffeehalt war es aber soweit und es kam der seltene Regen hier in der Algarve.
Jeder suchte sich eine Korkeiche, um sich von den Fluten von oben zu schützen! Der ganze Spuk dauerte lediglich 10 Minuten und anschliessend gab es den verdienten Kaffee und Kuchen.
Der Rest der Etappe genossen wir in einem stetigen welligen Auf und Ab und es begleitete uns ein starker Eukalyptusduft, der durch den Regen so richtig intensiviert wurde.
Auch nach dieser schönen Etappe hatten wir uns den feinen Wein und das herrliche Bier redlich verdient 😉.
Es Grüsst euch euer ZRR Team – Abraços, Isabelle, Luis & Patrick

 

Freitag, 18. September 2020 / 5. Etappe – 66 km, 1130 Hm

KORK: ESTOI – QUERENCA – BARRANCO DO VELHO-JAVALI

Zur heutigen Etappe gibt es nicht viel zu berichten, denn es regnete, was das Zeug her gab und dazu gab es extreme Sturmböen, was das Zeug hielt. Und so wurde die heutige Etappe aus Sicherheitsgründen gestrichen. Doch mit Spannung wurde der Besuch der geplanten Korkeichenfabrikation erwartet, welcher äusserst Interessant war. Auf der Korkeichenplantage haben wir viel Interessantes über den Nationalbaum Portugals und das ökologische Produkt Kork erfahren. Wir lernten die Bearbeitung von Kork vom Baum bis zum fertigen Produkt kennen.
Nun gehts zu unserem Abschlussessen nach Faro und der Schlussabend wird jetzt in vollen Zügen genossen 😃Prost 🥂 !!
Es grüsst euch euer ZRR Team aus Faro mit Isabelle, Luis & Patrick

Samstag, 19. September 2020 / Abschlusstag und Heimreise Faro – Zürich

Am Samstag herrschte ab Nachmittag Aufbruchstimmung. Vorher wurde der Markt in Olhão besucht und viele wunderschöne Erinnerungen ins Herz miteingepackt. Schön war’s ….