Zollinger Radsportreisen GmbH

Schutzengelstrasse 57
CH-6340 Baar

info@zollingerradsportreisen.com
www.zollingerradsportreisen.com

Telefon CH: 041 510 04 10
Telefon DE: 0228 929 39 008


Schwiizer Rundi 2020

    29. August - 05. September 2020
  
Offertenanfrage

Eine Hommage an besondere (Velo-) Regionen der Schweiz

Entdecken Sie mit uns die Schweiz auf meist unbekannten oder wenig vertrauten Strassen. Unsere typische Schwiizer Rundi – fernab der üblichen Velopfade – wird Sie überraschen!

Wenn in der Schweiz Velo gefahren wird, denkt man die Überquerung von Grimsel, Furka, Gotthard oder sonst einer unserer wunderbaren Pässe in der Schweiz. Aber wer denkt schon an Vallorbe, Delémont, Willisau, Gruyère, Bern, Yverdon-les-Bains, le Chenit, Cudrefin, Sursee oder an Unteriberg?

Das eine ist, für unsere treuen Gäste diese schönen Schweizer Geheimtipps zu finden – das andere, sie mit euch zu entdecken. Live und in Farbe auf unserer Schwiizer Rundi, eine ganz besondere Tour für unserer treuen Gäste in einem ausserordentlichen Jahr. In unterschiedlichen Stärkeklassen fahren wir auf meist unbekannten oder wenig vertrauten Strassen der Schweiz eine typische Schwiizer Rundi, fernab der üblichen Velopfade. Ihr werdet sehen – es gibt immer einen Ort, der in punkto Farbenpracht noch eine Schippe drauflegt.

Im Zentrum stehen die Gemütlichkeit und das Miteinander. Die Schweiz kennt man als anspruchsvolles und facettenreiches Veloterrain – somit kommen sowohl Genussfahrer aber auch Ambitionierte voll auf ihre Kosten. Übernachten werden wir an charmanten, wenig bekannten Orten in sorgfältig ausgewählten Hotels. Die unbekannten Ecken und andere Neuentdeckungen bieten wir Ihnen zu einem Super-Sonderpreis von CHF 1’450.— im DZ/HP bei 8 Etappen mit Begleitfahrzeug an.

Wer die Schweiz mal mit anderen Augen sehen und den Fahrtwind um die Nase spüren will, steigt auf und kommt mit auf die Tour, die sich wie folgt präsentiert:

Ihre Tourenleitung

Bruno Schulze, Markus Frey und Patrick Müller

Etappenplan 

Etappe 1; Samstag, 29. August 2020
Baar – Aarau (80-95 km)
Wir treffen uns um 09.30h bei Zollinger Radsportreisen in Baar bei Kaffee & Gipfeli und machen uns bereit für die erste Etappe. Um 10.00 Uhr fahren wir in unterschiedlichen Stärkeklassen los. Die Strecke führt uns in Richtung Freiamt über den Lindenberg und von da ins Seetal. Jetzt führen uns wenig bekannte Radwege in Richtung Zofingen, wo wir kurz vorher nach Aarau abzweigen.

Etappe 2; Sonntag, 30. August 2020
Aarau – Delémont (90-100 km)
Von Aarau geht’s über die Jura-Höhen hinab nach Liestal in den Kanton Basel-Landschaft. In bester Laune fahren wir via Aesch nach Mariastein der Grenze Frankreichs entlang, bis wir wieder südlich nach Laufen abbiegen. Es zieht uns dann in die Hauptstadt des Kantons Jura, nach Delémont, wo wir auch übernachten. Obwohl es keinen einzigen bekannten Pass auf dieser Etappe hat, werden wir einige Höhenmeter bezwingen, die aber für alle Gäste machbar sind, weil wir das Tempo entsprechend anpassen.

Etappe 3; Montag, 31. August 2020
Delémont – Yverdon-les-Bains (110 – 120 km)
Heute lernen wir die Jura-Höhen auf dem schmalen Mittelgebirge kennen, parallel zum Alpenbogen. Es erwarten uns Kühe, traumhafte Ausblicke, ein munteres Auf und Ab, nette Menschen und die Gastfreundschaft der Jurassier. Via Tramelan erreichen wir Saint Imier (auf Deutsch Sankt Immer 😊) und entdecken den Berner Jura. Im Naturpark Chasseral auf einem der höchstgelegenen Flecken des Juras finden wir eine Natur-Landschaft mit tollen Blicken auf den Bieler- und den Neuenburgersee, der mit einer Fläche von 218 km2 der grösste See ist, der vollständig in der Schweiz liegt. Via die Weinberge am Jura-Südfuss erreichen wir den See und fahren bis zu dessen westliches Ende nach Yverdon-les-Bains. Dort bleibt genügend Zeit, das Städtchen zu entdecken und die Westschweizer Köstlichkeiten zu geniessen.

Etappe 4; Dienstag, 1. September 2020
Yverdon-les-Bains  – Gruyères (Königsetappe 130-140 km)
Heiss her geht es auf unserer heutigen Runde, schön und vielfältig! Vom Lac de Neuchâtel geht’s heute über Vallorbe an den Lac de Joux, ein See im Hochtal des Vallée de Joux im Nordwesten des Kantons Waadt. Wir umrunden den grössten See im Juragebirge, der auf einer Höhe von 1’004 müM liegt, um dann dem Wadtländer Jura entlang eine Schlaufe vorbei an Bulle nach Greyerz zu fahren. Ein Augenschmaus, dieses schmucke Städtchen! Generell wird der Kanton Fribourg mit seinen sanften Hügeln und Bilderbuch-Schweiz-Bildern unsere Herzen höherschlagen lassen. Aber nicht nur die Landschaft hat es in sich, so wird uns die Königsetappe sicher müde und zufrieden den Abend geniessen lassen und für einen tiefen und gesunden Schlaf sorgen.

Etappe 5; Mittwoch, 2. September 2020
Gruyères – Bern (100-110 km)
Jede Radumdrehung ein Genuss – so lautet das Motto heute. Wir verlassen Gruyères, das einstige Grafenstädtchen und geniessen heute den Kanton Fribourg, indem wir in Richtung Norden nach Romont fahren und von dort hinunter nach Payerne, um dann bald wieder am Neuenburgersee zu landen, in Cudrefin. Da reicht es bestimmt für einen Halt am See mit Apéro. Von da wechseln wir an den Murtensee vorbei am historischen Städtchen Murten. Wir fahren über den «Rösti-Graben» – wobei sich dieser kaum an irgendwelchen Merkmalen im Gelände festmachen lässt – der Aare entlang in unsere Hauptstadt Bern. Lasst euch überraschen.

Etappe 6: Donnerstag, 3. September 2020
Bern – Willisau (95 – 100 km)
Ein wilder Kantonswechsel begleitet uns heute. Natürlich ist der Kanton Bern dabei, aber auch Solothurn, Aargau und Luzern. Von Bern führt uns der Weg nach Burdlef, wie die Berner die Stadt Burgdorf nennen. Wir befinden uns mitten im authentischen Emmental, dessen hügelige Landschaft atemberaubende Rennvelostrecken bietet. Erholung ist garantiert – das Emmental ist die etwas ruhigere und trotzdem spannende Alternative zum hektischen Alltag. Vorbei an Sumiswald und Dürrenroth erreichen wir bald Willisau. Dazwischen liegen aber noch ein paar Abstecher, die wir noch nicht verraten. Wetten, dass… es heute Abend für jeden ein Willisauer-Ringli und eventuell noch ein Willisauer-Brandtwein dazu gibt?

Etappe 7; Freitag, 4. September 2020
Willisau – Oberiberg (90-100 km)
Nach dem gestrigen Willisauer-Brandtwein radelt es sich doch gleich noch viel befreiter. Natürlich darf die Zentralschweiz nicht fehlen. Deshalb geben wir Gas und fahren in Richtung Luzern, an Immensee und Arth vorbei nach Schwyz. Vor uns eröffnet sich eine ausgezeichnete Landschaft; 2019 wurden die Moorwälder der Ibergeregg zur Landschaft des Jahres ernannt. Bevor wir den Ibergeregg-Pass bezwingen, geniessen wir einen schönen Aufenthalt im Hauptort Schwyz. So gestärkt geht’s über den «Hoger» nach Oberiberg, wo wir gemütlich unseren letzten gemeinsamen Abend miteinander feiern werden.

Etappe 8; Samstag, 5. September 2020
Oberiberg – Baar (60-70 km)
Gut ausgeschlafen packen wir die kurze, aber sehr schöne Schlussetappe zurück nach Baar an. Wir folgen dem Sihlsee bis nach Willerzell und biegen dann nach Einsiedeln ab. Vorbei am Aegerisee  hinunter nach Walchwil an den Zugersee lässt es sich leicht in die Pedalen treten. Dann lassen wir es entlang dem schönen Zugersee ausrollen. In der Altstadt vom Zug geniessen wir einen letzten feinen Halt und radeln dann die letzten Kilometer – in Erinnerung an die unzähligen unvergesslichen Eindrücke – gemeinsam nach Baar. Leider ist auch diese Tour hier schon wieder zu Ende. Wir kommen gegen 15.00 Uhr in Baar an; somit schaffen es alle, zum Samschtig-Jass gemütlich zu Hause zu sein.

Unsere Leistungen

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer in ausgesuchten Hotels, Basis HP
  • Welcome-Drink und Begrüssung
  • Geführte Touren in kleinen Gruppen
  • Geschulte Guides mit Notfallsets
  • Betreuung durch das Zollinger Radsport-Team
  • Begleitfahrzeug mit gratis Sportgetränken für unterwegs
  • Einstieg ins Begleitfahrzeug jederzeit möglich
  • Tourentrikot der Marke Bergfloh – kann nicht gekauft werden
  • Zollinger Radsportreisen Getränkebidon
  • Leichte Zwischenverpflegung und Getränke
  • Ausführliche Reisedokumentation mit allen Details Ihrer Radsportferien
  • Notfallkarten mit allen wichtigen Telefonnummern
  • Möglichkeit zur Miete eines Mietrades der Topmarke «Storck» – Spitzenräder bis zu CHF 10’000 VP mietbar.
  • Kauf ihres Mietrennrades ist möglich
  • Fotos der Radreise in elektronischer Form zum Download
  • Gepäcktransport

Preis

CHF 1’450.– / EUR auf Anfrage

Unsere Leistungen

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer in ausgesuchten Hotels, Basis HP
  • Welcome-Drink und Begrüssung
  • Geführte Touren in kleinen Gruppen
  • Geschulte Guides mit Notfallsets
  • Betreuung durch das Zollinger Radsport-Team
  • Begleitfahrzeug mit gratis Sportgetränken für unterwegs
  • Einstieg ins Begleitfahrzeug jederzeit möglich
  • Tourentrikot der Marke Bergfloh – kann nicht gekauft werden
  • Zollinger Radsportreisen Getränkebidon
  • Leichte Zwischenverpflegung und Getränke
  • Ausführliche Reisedokumentation mit allen Details Ihrer Radsportferien
  • Notfallkarten mit allen wichtigen Telefonnummern
  • Möglichkeit zur Miete eines Mietrades der Topmarke «Storck» – Spitzenräder bis zu CHF 10’000 VP mietbar.
  • Kauf ihres Mietrennrades ist möglich
  • Fotos der Radreise in elektronischer Form zum Download
  • Gepäcktransport

Fitness Gruppen 1–3

Leistungsniveau: Fitness- und Sportgruppen, jeder kann sein Tempo fahren. Aufgrund der relativ vielen Hm empfehlen wir gutes Training im Vorfeld. Unser ZRR-Begleitbus mit Einstiegsmöglichkeiten begleitet uns die ganze Woche. Routenänderungen bleiben vorbehalten. Bitte beachten Sie, dass Sizilien nicht Mallorca ist und Afrika von Sizilien aus näher ist wie Rom. Entsprechend sind manchmal die Gepflogenheiten anders wie bei uns.

 

Bruno Schulze, Tourenleader &  Markus Frey, Guide

 

Rundum sorglos auf Entdeckungsreise

Erfahrene Tourenleiter führen Sie in verschiedenen Stärkeklassen umsichtig von Etappe zu Etappe. Ein Begleitbus transportiert Gepäck und Verpflgegung. Sie haben die Möglichkeit, einen Teil der Etappe im Bus zurückzulegen.

Mieträder

Wenn Sie nicht Ihr eigenes Velo mitbringen möchten, bieten wir für die Rund- und Fernfahrten hochwertige Rennräder der Edelmarke Storck an. Unsere Räder sind mit Look- oder SPD-Pedalen ausgerüstet. Bitte bringen Sie andere Pedalsysteme mit. Wer nicht auf seinen gewohnten Sitzkomfort verzichten möchte, bringt seinen Sattel mit. Mietrad auf Rundreisen. In der Regel übernachten wir in guten 3-4 Sterne Hotels mit Halbpension. Bitte haben Sie Verständnis, dass auf den Touren nicht immer genügend Einzelzimmer verfügbar sind. Wir sorgen dafür, dass die Räder sicher versorgt sind.

Leistungen auf allen Touren:

  • Kompetente Reiseleitung
  • Geführte Touren in kleinen Gruppen
  • Touren in verschiedenen Stärkeklassen
  • Begleitfahrzeug für Tagesgepäck
  • Einsteigemöglichkeit während den Etappen
  • Fahrradtransport mit Begleitbus
  • Transfers
  • Trikot

Unsere Partner