Portugal Tour 2018

Anreise, Samstag, 19. Mai 2018
1A Vorbereitung

Anreise Flug Zürich – Lissabon, Transfer zum Hotel in Sintra, Zimmerbezug und anschliessend Storck Fahrräder einstellen. Genau so wie es auch geplant war konnte es auch durchgezogen werden; nicht zuletzt Dank der grossartigen Vorbereitung durch unser „Mädchen für alles“, Daniel Acklin, der alleine alle notwendigen Vorkehrungen getroffen hatte, damit alle Gäste ohne Wartezeit ihre Rennräder in Empfang nehmen konnten.

Der anschliessende Begrüssungsapéro und das Nachtessen liefen ebenfalls wie am Schnürchen. Mit voller Vorfreude auf die 1. Etappe sagen das Zollingerradsportreisen Team „guet Nacht“
Isabelle, Daniel & Patrick


Portugal Tour, 1. Etappe,  Sintra – Nazaré
Der unerwartete Nebel

Bei wunderbarem Sonnenschein wurde diese Etappe in geschlossener Formation gestartet. Wir ahnten aber schnell, dass dies mit dem Wetter nicht für ewig ist und zack gleich nach 5 km kam der unerwartete Nebel und es wurde markant kühler.

So ging’s weiter bis km 50. Ab da sagte die Sonne wieder hallo und wärmte uns wieder auf. Kurz vor dem Etappenziel kam dann wieder der kühle Nebel auf und zog uns relativ schnell zum Hotel. Dennoch war es eine sehr gelungene und wunderschöne Etappe, die allen Gästen Freude bereitete, auch wenn die gefahrenen 1650 hm in den Beinen spürbar vorhanden waren!

Beste Grüsse aus Nazaré euer ZRR Team


Portugal Tour, 2. Etappe,  Nazaré – Aveiro
Portugiesisches Pavé

Von Nazaré aus fuhren wir etwas früher als geplant „2 min.„ 😁 entlang der wunderschönen Küstenstrasse mit unendlichen Pinien und Eukalyptuswäldern. Es wurde einem fast etwas unheimlich, als wir die deutlich sichtbaren Spuren der letztjährigen verheerenden Waldbrände noch sah. Ebenso eindrücklich ist auch zu sehen, wie die Natur sich mit einer traumhaften Blütenpracht am erholen ist.

Dann kam, wie so oft hier in Portugal, ein langer Pavé Sektor mit dem Endresultat; -1 Speiche sowie -1 Wechsler!

Während dem obligaten Kaffeehalt wurde kurzerhand auf ein Ersatzrad gewechselt, so dass wie geplanten weitergeradelt werden konnte. Mit einem nächtlichen Abstecher nach Aveiro Centro ging ein unvergesslicher Tag zu Ende.

Liebe Grüsse
Euer ZRR Team


Portugal Tour, 3. Etappe, Aveiro – Porto
Die Ruhe vor dem Sturm

Bei herrlichstem Wetter wurde diese Etappe in Aveiro gestartet, begleitet von etlichen Gondolier- Schiffen sowie unzähligen Storchennestern. Diese Etappe war einfach nur ein Genuss und ein richtiges Einrollen für die morgige Königsetappe.

Zur Abwechslung sind wir einmal etwas früher im Hotel angekommen und das wurde auch gleich von allen genutzt, um die malerische Stadt Porto zu erkunden.

Und so endete auch dieser gelungene Tag mit viel Gelächter, Wasser und Wein 🍷 !
Prost und gute Nacht

Euer Zollinger Team


Portugal Tour, 4. Etappe, Porto – Caramulo
Königsetappe

Einmal mehr bei herrlichem Wetter wurde heute in Porto die Etappe gestartet, vorbei an Brücken und Schiffbauern. Anschliessend schlängelten wir uns gekonnt aus Porto heraus und befuhren die abgelegensten Strassen im Hinterland.

Bei einem üppigen Mittagshalt mit sehr unterhaltsamen Servierpersonal und viel Gelächter wurden die drei bevorstehenden „Big Waves“ in Angriff genommen. Abgelegener und landschaftlich kaum noch zu topen endete diese Königsetappe in Caramulo mit 2730 hm und ein paar obligatorischen Bierchen!!!

Aus den portugiesischen Bergen grüsst euch das ZRR Team
Isabelle, Daniel und Patrick


Portugal Tour, 5. Etappe, Caramulo – Coimbra
 …und er kam …

Angenehmes, aber stark bewölktes Wetter begleitete uns vom Start dieser Etappe. Eine wunderschöne Passabfahrt bei trockenen Bedingungen durften wir geniessen mit anschliessend stetig abwärts schlängelnden Strassen und einer von Eukalyptus geprägten Landschaft.

Ab km 25 war es dann vorbei mit trocken, denn er kam, der angekündigte Regen!

Nach einem kurzen Kaffeehalt wurde in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine „direkt ins Hotel Gruppe“ mit dem Begleitbus und eine „wir fahren mal durch den Regen Gruppe“. Als alle wieder frisch geduscht und gewärmt waren, wurde anschliessend die Stadt Coimbra unsicher gemacht!

Und so endet wieder ein weiterer Tag mit etwas Bier und Wein.
Euer ZRR Team


Portugal Tour, 6. Etappe, Coimbra – Fatima
-Autostreik-

Pünktlich wie immer fuhren wir los.. nein doch nicht.. Stoooop, halt hiess es plötzlich noch vor dem Einklinken in die Pedalen! Unser „Daniel„ Mädchen für alles, brachte den Begleitbus nicht mehr zum laufen. Absolut keinen Wank, kein rucken oder zucken machte das Fahrzeug :-(! Zum Glück hatten wir unseren „Urs“ dabei, der den Fehler kurzerhand fachmännisch behob. Nach dieser kleinen Schockeinlage ging es endlich los in Richtung Fátima – ein stetiges auf und ab durch eine von Olivenbäumen geprägte, wunderschöne Landschaft. Dieses Fátima musste aber richtig hart verdient werden, denn der knackige Schlussaufstieg mit bis zu 16% war schon etwas nahrhaft.

Bei einigen Fläschchen Wein liessen wir den Abend gemütlich ausklingen.

Aus Fátima beste Grüsse euer ZRR Team


Portugal Tour, 7. Etappe, Fatima – Lissabon
-Überraschung-

Ein Tag wie man ihn sich nur wünschen kann. Die letzte Etappe begann mit herrlichstem Wetter und der Tour-Tross schlich sich gemütlich aus Fátima heraus.

Aber bereits nach 5 Kilometern wurde ein für die Gäste ungeplanter Halt eingeleitet, denn es gab was zu feiern! Unser Pius hatte nämlich Geburtstag und dies musste gebührend mit Champagner gefeiert werden. Nachdem die Korken geknallt waren, ging’s weiter über traumhafte Wald und Hügellandschaften Richtung Lissabon. Nach einem kleinen Transfer direkt in die Innenstadt von Lissabon wurde auch sogleich diese wunderschöne Stadt besichtigt, bevor es dann zum obligaten Schlussabend über ging.

Und hiermit endet eine weitere, sehr gelungene ZRR Tour mit unvergesslichen Eindrücken.

Von der Portugal Tour 2018 grüssen euch
Isabelle, Daniel & Patrick