Alcudia 2016

14.05. – 21.05.2016

Die letzte Radwoche, der Frühjahrs-Saison, bei Zollinger Radsportreisen ist auch in Alcudia Geschichte. Perfekte, warme und sonnige Tage waren unsere ständigen Begleiter und so war es nicht verwunderlich, dass vier unserer Gäste aus der Innerschweiz, nämlich Josy, Manuela, Remo und Hubi, ihre Kilometer hinter dem „breiten“ Rücken von Guide Albert problemlos absolvieren konnten.
Ziele wie Petra, Puig de Inca, Kloster Lluc, Arta und Cap Formentor haben alle begeistert.
Fazit der Woche:
Ca. 450 Radkilometer/18 Stunden im Sattel/ca. 13500 Kalorien verbrannt, wie auch unzählige Colas und Cappuccinos genehmigt!

Auch unser Hotel Vanity Golf inklusive Personal hat sich bei allen Gästen nur Bestnoten geholt.

Hasta luego und bis zum nächsten Jahr.

23.04. – 30.04.2016

Grossartig
Sportlich und menschlich grossartig waren unsere Fahrerinnen.
Was Marianne, Nicole, Hedwig, Andrea, Esther, Annette und Uschi geleistet haben,
war beeindruckend. Das sehr anspruchsvolle Gelände in der Serra Tramuntana
war auf ihre Fähigkeiten zugeschnitten. Sie haben dem „starken“ Geschlecht jederzeit
Paroli geboten. Alle waren kraftvoll unterwegs und trotzdem: Jederzeit mit Styl und Charme.
Allen voran  die zwei Zürcher „Prinzessinnen“ waren für einige Doping. Versteht mich nicht falsch:
Doping im positiven Sinn. Danke den starken Ladies.

Gruppen
Die Gruppen mit den Guides Kaspi, Ernst, Andy, Bruno und Hansi konnten das ganze Porgramm fahren.
Höhepunkte waren natürlich der sa Calobra und der Puig Major. Aber auch die tollen  Touren
nach Petra, in den Orient sowie auf das Cap de Formentor haben viele Gäste begeistert.
Alcudia bietet alles, was ein moderner Radfahrer sich wünscht: Fläche und tolle Steigungen.

Gracias
Wir danken allen Gästen für das Vertrauen, dass sie unserem Team und Zollinger Radsportreisen
entgegengebracht haben. Ein grosser Dank gilt auch dem Personal des Hotel Vanity für den tollen Service.

Nos vemos y hasta luego.
Team Alcudia

09.04. – 23.04.2016

Schön
Radfahren im Nordosten der Insel ist toll. Unsere Gäste waren tief beeindruckt
von der Topographie, sowie über die Fauna und Flora. Mandel- Oliven- Zitronen
und Oleanderbäume waren ein stetiger Wegbegleiter. Die verschiedene Düfte –
einfach herrlich. Die Abwechslung zwischen fahren in der Serra Tramuntana und
auf der Fläche mit den schönen Städtchen Sineu und Petra ist traumhaft.

Eindrücklich
Höhepunkt in dieser Woche war für alle Gruppen der Ritt nach sa Calobra.
Die 700 Höhenmeter auf dem Rückweg hat unseren Fahrern alles abgefordert.
Alle Gruppen waren flott und unfallfrei unterwegs. Natürlich war auch der Puig
auf dem Programm. Die tolle Woche wurde mit der Tour nach dem Cape
Formentor abgeschlossen.

Stark
Unseren Gästen auch an dieser Stelle ein grosses Kompliment vom ganzen Team.
Die Stimmung war nicht nur auf dem Rad aussergewöhnlich, auch am Abend war die
Stimmung super und  abends wurde sogar das Tanzbein geschwungen.

Gracias y hasta luego.
Team Alcudia

26.03. – 02.04.2016, „An Tagen wie diesen wünscht man sich Unendlichkeit“

Dieses Lied der Toten Hosen passt genau zu unserer Woche in Alcudia.

Was will man mehr: Es war, mit Ausnahme vom Freitag, eine herrliche Woche mit Traumwetter
und perfekten Temperaturen. Auf die toten Hosen zurückzukommen, es waren keine toten
Hosen in Alcudia. Nein, es wurde Beton „gefressen“. Touren, in schönster frühlingshafter Landschaft
wurden unfallfrei gefahren. Natürlich war der Puig Major am Donnerstag der Höhepunkt, aber auch
der Ritt nach sa Calobra wird unseren Gästen in starker Erinnerung bleiben. Alle haben eine
Top Leistung vollbracht. Ein grosses Kompliment!

Das Team dankt allen Gästen für die vielen schönen Momente neben und auf dem Rad.
Nos vemos y hasta luego en 2017.
Hansi und Ernst